slider01 slider02 slider06 slider07 slider03 slider04 slider05 slider08 slider09 slider10 slider11 slider12 slider13 slider14 slider15 slider16 slider17 slider18 slider19 slider20 slider21 slider22 slider23 slider24 slider25 slider26
preload image preload image

Schneckenfühler – Mein eigenwilliges Kind

Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Gäste vom 24. Oktober !
Wir hoffen, bald wieder eine spannende Veranstaltung anzubieten.

Lesung am 24. Oktober 2009
Ursula Fehr: Schneckenfühler – Mein eigenwilliges Kind
Die Lange Nacht der kurzen Geschichten, 23. - 25. Oktober 2009: http://www.lange-nacht.ch/

Das Buch „Schneckenfühler“ beschreibt und illustriert die weitgehend autobiographische Geschichte der Autorin Ursula Fehr und ihres Sohnes Claudio, der als Illustrator seine einprägsamen Porträts beisteuert. Erzählt wird, wie die Familie des Politikers Hans Fehr die psychischen Probleme des Sohnes erlebt und schliesslich gemeinsam überwunden hat. Für die Mutter und Ehefrau mündete das Alltagsleben oft in einen schier unmöglichen Spagat zwischen Verständnis für die Schwierigkeiten des Kindes und die Ansprüche von öffentlichen Auftritten und Verpflichtungen. Zudem stellte sie an sich als Lehrerin und Heilpädagogin den Anspruch, ihrem Sohn helfen zu wollen. Auch die eineinhalb Jahre jüngere und äusserst vife Tochter sollte nicht zu kurz kommen. Trotzdem oder gerade deshalb war ihr eine teilzeitliche Tätigkeit ausser Haus als Journalistin und später als nebenamtliche Bezirksrichterin wichtig.
Das Buch „Schneckenfühler“ hat in kurzer Zeit ein überraschendes Medienecho erhalten und wird seither in unterschiedlichsten Kreisen diskutiert. Besonders erfreut ist die Autorin über die zahlreichen Reaktionen aus der jüngeren Leserschaft und trifft sich regelmässig mit Schülerinnen und Studenten, um Vorträge und Abschlussarbeiten zu besprechen.
Das Thema „Toleranz für sensible Menschen“ wird immer wichtiger, gibt es doch in jeder Schulklasse Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten. Das Buch „Schneckenfühler“ scheint dazu einen optimalen Impuls zu bieten. So entwickeln sich die Lesungen von Ursula Fehr immer zu spannenden Diskussionen mit dem Publikum.
Am Samstag, 24. Oktober ist Ursula Fehr mit „Schneckenfühler“ anlässlich der Langen Nacht der Geschichten im Buchparadies zu Gast. 17.30 Uhr, mit Apéro, kein Eintritt, ermässigter Buchpreis und persönliches Signieren nach der Lesung. ( Eventuell Ausstellung weiterer Bilder und Illustrationen von Claudio Fehr)

elfundzehn Verlag: http://www.elfundzehn.ch/ 
Ursula Fehr
Schneckenfühler – Mein eigenwilliges Kind
Illustrationen von Claudio Fehr
ca. 224 Seiten, 27 Abbildungen, gebunden 14 x 20 cm
ca. CHF 38.- / C 24.50
ISBN 978-3-905769-11-1